Zusammen Stark -
Verbundschule der Standorte Hünger und Tente

Anschrift:

Standort 1 - Postanschrift
Tente 79
42929 Wermelskirchen
Tel.: 02196-81118
Fax: 02196-7107890

Standort 2
Hünger 77
42929 Wermelskirchen
Tel.: 02196-2399
Fax: 02196-7107890

Klasse 3a im Schulmuseum


DAS SCHULMUSEUM Am 16.2 .2016 sind wir mit der Klasse 3a ins Schulmuseum nach Bergisch-Gladbach gefahren.
Wir mussten uns hinstellen als der Lehrer herein kamm.
Leon und Emily kammen zu spät und Leon hat 6 Schläge auf den Popo bekommen.
Und Emily wurde belohnt, weil sie einen Tee für ihre Mutter kochen muste (Das war natürlich nur gespielt).
Danach hat der Lehrer eine Führug mit uns gemacht.
Auf der Rückfahrt sind fast alle eingeschlafen.
Von Lina und Leni.

DAS SCHULMUSEUM Wir waren am Dienstag dem 16.2.2016 im Schulmuseum Bergisch-Gladbach. Die Busfahrt war sehr abenteuerlich.Wir saßen ganz vorne mit Malena und Lina. Frau Schurgatz hat die ganze Zeit gesagt dass wir nicht so viel essen sollen aber natürlich haben wir nicht gehört.
Das Schulmuseum In Bergisch-Glatbach am Dienstag ,den 16.02. 2016
Eine schönes Ziel für die ganze Familie. Mit spannenden Entdeckungen und interessanten Kunstwerken. Dort gibt es auch Sachen zu kaufen :
Schiefertafeln, Fleißkärtchen und viele andere Sachen.Wir haben auch eine Stunde wie früher nachgespielt.das hat sehr viel SPAß gemacht!. Und sehr interessant (denn man kann wissen wie es wohl früher war)
VON JOHANNA KAMIN UND KATI SCHMITZ

Das Schulmuseum In Bergisch-Gladbach
Am 16.02.2016 haben wir das Schulmuseum mit einem großen Reisebus besucht.
Als wir dort waren sah es zuerst gruselig aus.
Aber es war dann doch gar nicht mehr gruselig.
Als wir drinnen waren, haben wir uns alle hingestellt und haben alle „Hallo Herr Lehrer“ gesagt.
Plötzlich klopfte es an der Tür. Das war Leon, er kam herein mit einem Matrosenanzug. Der Lehrer hat ihn ausgeschimpft, weil er zu spät kam. Er bekam 6 Schläge aufs Gesäß.
Dann klopfte es noch einmal.
Es war Emily, die zu spät kam, weil sie ihrer Mutter noch helfen musste. Die Mutter war krank, sie musste ihr einen Kräutertee machen. Emily hat ein Fließkärtchen bekommen. Sie setzte sich wieder hin.
Der Lehrer hat uns erzählt, dass die Mädchen immer 2 geflochtene Zöpfe hatten. Die Jungs hatten die Zöpfe immer in die Tintenfässer gesteckt, deshalb mussten sie vorne sitzen.
Dann haben wir eine Führung durch das Museum gemacht aber das war nicht so interessant.
Von Nelly & Zoe

zurück zur Übersicht