Zusammen Stark -
Verbundschule der Standorte Hünger und Tente

Anschrift:

Standort 1 - Postanschrift
Tente 79
42929 Wermelskirchen
Tel.: 02196-81118
Fax: 02196-7107890

Standort 2
Hünger 77
42929 Wermelskirchen
Tel.: 02196-2399
Fax: 02196-7107890

Projektwoche 2011


In der Projektwoche haben sich die Kinder mit sehr viel Freude und Engagement mit englischsprachigen Ländern auseinandergesetzt.

Vom 23.05.2011 – 27.05.2011 hatten wir in der Schule eine Projektwoche. Das Thema waren englischsprachige Länder. Die Amerika-Gruppe wurde von Herrn und Frau Conrad geleitet. In dieser Woche waren auch Cassidy und Stephanie aus Kanada dabei. Cassidy spielt American Football bei den Bielefeld Bulldogs und hat mit uns amerikanische Ballsportarten gespielt, z.B. American Football und Kickball. Stephanie ist Cheerleader und hat mit den Mädchen Cheerleading geübt. Wir haben die amerikanische und kanadische Flagge gemalt, über die amerikanischen Staaten gesprochen und Informationszettel geschrieben. Über das amerikanische Geld haben wir auch gesprochen und durften auf Papier Münzen abpausen oder Geldscheine abmalen. Außerdem haben wir zwei Lieder gesungen, einmal ein Indianerlied und ein bekanntes Lied aus Amerika. Am Freitagnachmittag fand die Präsentation mit Aufführung statt. Alle Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde waren eingeladen. Viele Gruppen haben etwas aufgeführt, getanzt oder gesungen. In den Klassenräumen waren verschiedene Informationen der einzelnen Gruppen über die Länder zu erfahren. Es gab Laufzettel mit jeweils 2 Fragen zu jedem Land. Die Fragen mussten beantwortet werden und kamen später in eine Verlosung.
Jan Niklas, Klasse 4a

Ich habe das Thema „Amerikanische Sportarten“ genommen. Als erstes haben wir in der Projektgruppe einen Ball gebastelt. Wir konnten zwischen einem „baseball“, „einem „basketball“ oder einem „football“ wählen. Als erstes pustet man einen Luftballon auf und beklebt ihn mit vier Schichten Zeitungspapier. Wenn alles gut getrocknet ist, wird der Ballon mit den entsprechenden Farben angemalt. Die fertigen Bälle haben wir dann an einer Schnur in unserem Projektraum aufgehängt.
Außerdem haben wir natürlich gelernt, wie man „flag-football“ und „basketball“ spielt. Dazu sind wir auf die Wiese, die direkt neben dem Schulhof ist, oder in die Sporthalle gegangen. Einmal haben wir dann selber „Hot-Dogs“ gemacht und gegessen. Dabei haben wir zum Beispiel erfahren, dass das „Hot-Dog-Brötchen“ in Amerika „bun“ heißt.
Alexander, Klasse 3a

Frau Klein führte die Gruppe Südafrika. Wir haben viel über dieses Land, seine Menschen, die Natur und seine Tiere gelernt. Südafrika ist sehr weit weg, mit dem Flugzeug fliegt man 12 bis 15 Stunden bis ans untere Ende vom Afrikanischen Kontinent. Der größte Teil der Bevölkerung Südafrikas ist schwarz, diese Menschen sind oft sehr arm und wurden lange von der weißen Minderheit unterdrückt. Deshalb gibt es oft viel Gewalt und Kriminalität. Wir haben 2 Filme zu dem Thema reich und arm gesehen.
In Südafrika leben eine Menge wilder Tiere, die zum Teil auch vom Aussterben bedroht sind. Wir haben die Namen einiger Tiere in Englisch gelernt z.B. lion, crocodile, giraffe, monkey usw. Einige der Tiere haben wir aus Holz ausgesägt oder aufgemalt und über sie geschrieben. Die Tiere haben wir in eine Sandlandschaft gestellt.
Wir haben in der Projektwoche auch etwas über das Essen in Südafrika gelernt. Eine Spezialität ist saftiges Banana Loaf
( Bananenbrot) oder Millie pap. Viel Spaß hatten wir auch beim Singen und Tanzen: Waka Waka, Gummistiefeltanz und 'We're going on a lion hunt'.
Die Projektwoche verging sehr schnell und am Ende haben wir alle unsere Projekte unseren Familien vorgestellt.
Noel, Klasse 4a

Australien Projekt
In der Projekt-Woche haben wir uns mit Australien beschäftigt. Wir haben viel Englisch gesprochen, da in Australien auch Englisch gesprochen wird. Ich weiß jetzt, dass die Hauptstadt Australiens Canberra ist. 20 Millionen Menschen wohnen in Australien. Wir haben gelernt, dass mehr Ureinwohner in Australien leben als normale Menschen. Die normalen Menschen leben nur an der Küste. Die Aborigines (Ureinwohner) wohnen dagegen im Landesinneren Australiens. Sie spielen auf einem Instrument, das Didgeridoo genannt wird. Außerdem haben wir Boomerangs gemacht und sie mit selbst hergestellter Farbe bemalt. Ich habe gelernt, dass man viele verschiedene Tiere nur in Australien findet z.b. Kängurus und Koalabären.
Von Luka Klein, Klasse 3b


zurück zur Übersicht